Thüringer Apotheken beteiligen sich an der Woche des Sehens

09.08.2019 - Presse, Information & Internet, externe Gremien

Vom 8. bis zum 15. Oktober findet deutschlandweit die Woche des Sehens statt. Sie ist eine jährlich stattfindende Kampagne, die 2002 von Augenärzten, Selbsthilfeorganisationen und internationalen Hilfswerken ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam machen sie seitdem auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den ärmsten Ländern der Welt aufmerksam. Das Ziel der Aktionswoche ist es, der Öffentlichkeit die Themen Blindheit und Sehbehinderung näherzubringen und sie dafür zu sensibilisieren.

Auch Thüringer Apotheken, z.B. aus Erfurt, Gera, Nordhausen und kleineren Städten beteiligen sich an der Woche des Sehens. Über die Internetseite der Aktion können ein Aktionsleitfaden, umfangreiche Informationsmaterialien, aber auch Simulationsbrillen bestellt werden, die die Einschränkungen des Sehvermögens z.B. durch den „Grauen Star“ die altersabhängige Makula-Degeneration, Retinitis Pigmentosa oder auch die diabetische Retinopathie erlebbar machen. Auch Mustervorträge und vorbereitete Pressemitteilungen können zur Verfügung gestellt werden.

zurück zur Übersicht