Selbstmedikation in Fallbeispielen | Obstipationen

19.02.2020
Die Fortbildung basiert auf Vortragsreihe „Selbstmedikation in Fallbeispielen - Beratung in der Apotheke“, die durch die Bundesapothekerkammer entwickelt wurde und gepflegt wird. Die Materialien sind didaktisch klug aufgebaut und vermitteln das indikationsbezogene Wissen anschaulich anhand von alltäglichen Fallbeispielen, wie sie jeder aus der Apotheke kennt. Dabei werden immer wieder Fragen und Probleme gestreift und die Gruppe selbst kann entscheiden, wo sie ihre Schwerpunkte setzen möchte und an welcher Stelle man vertiefend einsteigt.

Apotheker Dr. Philip Prech hat sich für das Thema Obstipationen entschieden. Im Apothekenalltag ist das Thema häufig und verschiedene Szenarien sind denkbar. Als erstes stellt sich die Frage, ob die „gefühlten“ Beschwerden tatsächlich behandlungsbedürftig sind, denn die physiologische Bandbreite ist weit. Auch kann es ja etwas mit angewendeten Arzneimitteln zu tun haben und es ist schlicht eine unerwünschte Arzneimittelwirkung, die der Patient kurieren möchte. Und schließlich kommt das Thema Arzneimittelfehlgebrauch und ein gewisses Abhängigkeitsrisiko ins Spiel. Also, worauf kommt es an? Welche Arzneimittel sind für was geeignet, wann helfen einfache „Hausmittel“ und was muss die Apotheke vom Kunden wissen, damit sie eine wirkliche Hilfe ist.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und es können 2 Fortbildungspunkte erworben werden.

Wir haben Ihr Interresse geweckt?

1. Schritt

Einverständniserklärung

2. Schritt

Was möchten Sie tun
CAPTCHA
Schreiben Sie die auf dem Captcha gezeigten Zeichen in das Captcha-Feld. Beginnen Sie am Pfeil und folgen Sie seiner Richtung.
Es handelt sich dabei ausschließlich um Großbuchstaben und Zahlen von 1 bis 9. Um Verwechslungen mit dem Buchstaben O vorzubeugen wird die Zahl 0 nicht verwendet.