ABGESAGT: Gelenke in Not - AMTS bei Rheumatoider Arthritis

23.04.2020


Der Vorstand der LAKT hat am 12.03.2020 in einer Telefonkonferenz beschlossen, alle Fortbildungsveranstaltungen der LAKT abzusagen.

Die LAKT hat aus Sicht des Vorstands eine nicht zu unterschätzende Vorbildfunktion und setzt durch ihre Entscheidungen Signale, die vor allem im Berufsstand wahrgenommen werden. Die Absage aller Veranstaltungen im ersten Halbjahr inklusive der Akademie 2020 ist ein solches deutliches Signal: Die durch die Corona-Pandemie hervorgerufene Situation stufen wir als sehr ernst ein. Das Risiko einer Virenübertragung und damit die Gefährdung eines großen Personenkreises sind vor diesem Hintergrund so gut wie möglich zu vermeiden. Dazu gehört zu unserem großen Bedauern auch die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, bei denen Pharmazeuten aus sehr verschiedenen Regionen Thüringens teilnehmen. Besonders gravierend ist dabei, dass die Teilnehmer eine unverzichtbare Rolle in der Arzneimittelversorgung spielen. Ein infektbedingter Ausfall gleich mehrerer Apothekerinnen und Apotheker, was in der jetzigen Situation auch den Ausfall mehrerer Apotheken zur Folge haben könnte, ist deswegen unbedingt zu vermeiden.

Sobald wir wieder Veranstaltungen anbieten können oder sich weitere Änderungen ergeben, werden wir dies über unseren Newsletter und über unsere Internetseite bekannt geben.


Mit mehr als einer halben Million Betroffenen zählt die Rheumatoide Arthritis (RA) zu einer der häufigsten Autoimmunerkrankungen in Deutschland. So ist es kaum verwunderlich, dass auch in den Apotheken die Anzahl der RA-Patienten kontinuierlich zunimmt. Doch was sind das für Wirkstoffe, die ihnen verordnet werden? Wie wirken sie? Was ist folglich beider Abgabe zu beachten? Gibt es Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln? Worauf muss man außerdem bei Patienten mit RA achten? Fragen über Fragen. In diesem Seminar versucht die Apothekerin Nadine Hoffmann diese gemeinsam mit den Teilnehmern zu lösen.

Eingangs erhalten die Teilnehmer einen Überblick über die Pathogenese der Rheumatoiden Arthritis und dem Therapie-Algorithmus laut S2e-Leitlinie. Darauf aufbauend wird anhand von einzelnen Wirkstoffen die Funktionsweise von Biologicals und synthetischen DMARDs besprochen sowie Beratungsschwerpunkte aufgezeigt. Therapieoptionen in Schwangerschaft und Stillzeit sowie ergänzende Therapieempfehlungen für RA-Patienten runden den theoretischen Teil des Seminars ab. Im anschließenden Praxisteil wenden die Teilnehmer dann ihr erlerntes Wissen an. Dafür werden verschiedene Situationen aus dem Apothekenalltag vorgestellt, die im Rahmen einer offenen Diskussion erörtert und gelöst werden.

Referentin des Seminars ist Apothekerin Nadine Hoffmann aus Leipzig, die mit diesem Seminar auch bereits sehr erfolgreich beim Wochenendworkshop aktiv war.