Home Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Informationen zum Datenschutz

 

» News

Unterschriftenaktion in Apotheken beginnt

Der offizielle Startschuss für die Unterschriftenaktion, die die Apothekerschaft als Reaktion auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arzneimittelpreisbindung initiiert hat, ist gefallen. Seit heute rufen Apotheker bundesweit ihre Patient ...

[mehr dazu]

Rauchstopp ab Neujahr gut vorbereiten

Knapp jeder dritte Bundesbürger raucht – und jeder Raucher weiß, dass das der Gesundheit schadet. Endlich Nichtraucher zu werden ist deshalb ein Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen. „So gut wie jeder Raucher hat es schon mal versucht, aber d ...

[mehr dazu]

Nacht- und Notdienst in den Weihnachtsferien: Ein Viertel mehr Anfragen an Apothekenfinder 22 8 33

An den Apothekenfinder 22 8 33 stellen die Menschen in Deutschland rund um die Weihnachtszeit ein Viertel mehr Anfragen als in den restlichen Monaten des Jahres. Von den 900.000 Inanspruchnahmen per Telefon, SMS, Mobilfunk oder Smartphone-App im Jahr ...

[mehr dazu]

Hilfsorganisationen der Apotheker sammeln Spenden für notleidende Menschen in aller Welt

Apotheker versorgen die Patienten zwischen Rügen und Schwarzwald mit Arzneimitteln, aber viele Pharmazeuten engagieren sich darüber hinaus auch für die Gesundheit von notleidenden Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika. Mehrere Hilfsorganisa ...

[mehr dazu]

Apotheker offen für ausländische Kollegen und Mitarbeiter

Die deutschen Apotheker sind offen für qualifizierte Kollegen und Mitarbeiter aus dem Ausland. „Wer in der Apotheke arbeiten will, muss neben der fachlichen Kompetenz auch gute Sprachkenntnisse für die Patientenberatung haben. Wer beides kann, wi ...

[mehr dazu]

Gesetzentwurf für Verbot von Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln ist richtiger Schritt

Zu dem vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten Referentenentwurf für ein Gesetz zum Verbot des Versandhandels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln erklärt Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apot ...

[mehr dazu]

Deutscher Apotheken-Award 2017 ausgeschrieben: Auch Selbsthilfegruppen und Patientenverbände können nominieren

Ab sofort können Beiträge zum Deutschen Apotheken-Award 2017 eingereicht werden. Apotheken können sich nicht nur selbst um den Preis bewerben. Auch Selbsthilfegruppen und Patientenverbände können vorbildhafte Gesundheitsprojekte unter Beteiligun ...

[mehr dazu]

Friedemann Schmidt als ABDA-Präsident wiedergewählt

Friedemann Schmidt (52) ist für weitere vier Jahre als Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände bestätigt. Die Mitgliederversammlung wählte den Leipziger Apotheker, der auch Präsident der Sächsischen Landesapotheker ...

[mehr dazu]

ABDA verabschiedet Resolution zum Versandhandel

Die Mitgliederversammlung der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. hat heute einstimmig folgende Resolution verabschiedet:

Die Mitgliederversammlung begrüßt den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Gröhe und ...

[mehr dazu]

Bei Halsschmerzen helfen Heilpflanzen und Hausmittel

Kratzen im Hals oder Schmerzen beim Schlucken sind typische Symptome einer Erkältung. „Pflanzliche Medikamente haben sich gegen Halsschmerzen bewährt“, sagt Gabriele Overwiening aus dem Geschäftsführenden Vorstand der Bundesapothekerkammer. D ...

[mehr dazu]

"Blaue Hand": Neues Logo kennzeichnet Schulungsmaterial

Ein neues Logo kennzeichnet künftig sogenanntes angeordnetes und behördlich genehmigtes Schulungsmaterial. Darüber informieren das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Mit solchem Schu ...

[mehr dazu]

Fritz Becker bleibt Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes

Fritz Becker wird für weitere vier Jahre den Vorsitz des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) übernehmen. Damit tritt der 65-jährige Apotheker aus Pforzheim, der bereits seit 2009 als Vorsitzender des DAV tätig ist, am 1. Januar 2017 seine dritte A ...

[mehr dazu]

Bundesapothekerkammer bestätigt Kiefer als Präsidenten

Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat heute Dr. Andreas Kiefer (55) einstimmig als Präsidenten bestätigt. Die nächste Amtsperiode beginnt im Januar 2017 und dauert vier Jahre. Kiefer: „Die Bundesapothekerkammer wird den Apothekerberuf zukunftssich ...

[mehr dazu]

Nahrungsergänzungsmittel: So können Verbraucher falsche Versprechen erkennen

Verbraucher sollten Werbeversprechen für Nahrungsergänzungsmittel (NEM) immer kritisch hinterfragen. Unseriöse Werbung können Verbraucher mit gesundem Menschenverstand oft selbst entlarven. Die Werbung verspricht viel, z.B. Abnehmen ohne Diät un ...

[mehr dazu]

Apotheker geben immer weniger Antibiotika ab

Apotheker in öffentlichen Apotheken geben immer weniger Antibiotika an ihre Patienten ab – im Jahr 2015 etwa 17 % weniger als zehn Jahre zuvor. Das ergab eine Analyse von Rezepten für gesetzlich Versicherte durch das Deutsche Arzneiprüfungsinsti ...

[mehr dazu]

Persönlicher Apothekerkontakt ist für 7,5 Millionen funktionale Analphabeten essentiell

Viele Menschen brauchen den persönlichen Kontakt zu ihrem Apotheker – zum Beispiel, weil sie nicht lesen und schreiben können. In Deutschland sind 7,5 Millionen Erwachsene funktionale Analphabeten. Diese Menschen sind keine Analphabeten im wörtl ...

[mehr dazu]

155.000 Beschäftigte in Apotheken: EuGH-Urteil gefährdet Arbeitsplätze

In Deutschlands Apotheken arbeiten knapp 155.000 Beschäftigte, fast drei Viertel von ihnen sind pharmazeutisches Personal. Neben 50.000 Apothekern und 64.000 Pharmazeutisch-technischen Assistenten (PTA) arbeiten aber auch 33.000 Pharmazeutisch-kaufm ...

[mehr dazu]

99 von 100 Patienten lösen ihre Rezepte in deutschen Apotheken ein

Sei es am Wohnort oder auf dem Weg zur Arbeit - gesetzlich krankenversicherte Patienten lösen ihre rosa Rezepte für Arzneimittel fast immer in einer Apotheke in Deutschland ein. Nach dem Arztbesuch bevorzugen 99 von 100 Patienten diesen schnellen u ...

[mehr dazu]

Deutsches Arzneiprüfungsinstitut DAPI wertet seit 15 Jahren erfolgreich Verordnungsdaten aus

Das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut e.V. (DAPI) wertet seit 15 Jahren Verordnungsdaten aus. „Unsere Datenbank umfasst rund 10 Milliarden einzelne Verordnungen und jedes Jahr kommen weitere 600 Millionen Datensätze hinzu. Diese umfassenden Daten w ...

[mehr dazu]

Qualitätssicherung durch die Apotheke vor Ort

Bittere Pillen beim Arzneimittelkauf im Internet

Der Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist aus Gründen des Verbraucherschutzes in 21 von 28 EU-Staaten verboten. Dies hat der europäische Gerichtshof in seinem Urteil aus dem Jahr 2003 ausdrücklich für zulässig erklärt.

[mehr dazu]

Nebenwirkungen von Arzneimitteln melden: Europaweite Kampagne soll Patientinnen und Patienten sensibilisieren

In einer gemeinsamen Kampagne fordern alle europäischen Arzneimittelbehörden derzeit Patientinnen und Patienten dazu auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) zu melden. In Deutschland werden diese Meldung ...

[mehr dazu]

Schon mehr als 150 Apothekenschließungen im Jahr 2016

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist erneut gesunken. Nach den ersten drei Quartalen im Jahr 2016 gibt es nur noch 20.093 Apotheken - das sind 156 weniger als zum Jahresende 2015 (20.249). Der Rückgang der Apothekenzahl hat sich damit gegenübe ...

[mehr dazu]

Sozial ist, was nah an den Menschen ist: Schnelle und kompetente Arzneimittelversorgung durch Apotheken vor Ort

Mit täglich 1.300 Notdienstschichten, 250.000 Botendiensten und 3,6 Millionen Patientenkontakten garantieren die 20.000 Apotheken und ihre 155.000 Beschäftigen eine schnelle, sichere und wohnortnahe Arzneimittelversorgung. Vor allem aber sind sie f ...

[mehr dazu]

Deutscher Apotheken-Award 2017 in drei Kategorien ausgeschrieben

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) vergibt den Deutschen Apotheken-Award im Jahr 2017 in den Kategorien "Gesunde Lebensführung", "Moderne Apotheke" und "Soziales Engagement". Der Preis würdigt das Engagement der Apotheker in ihrem sozialen Umfeld, ...

[mehr dazu]

Gesetzgebungsinitiative nach EuGH-Urteil ist notwendig und vernünftig

Die Apotheker in Deutschland begrüßen das Vorhaben des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), ein Gesetz vorzubereiten, um den Versandhandel mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln in Deutschland zu untersagen. Einen entsprechenden Plan hat ...

[mehr dazu]

EuGH-Urteil zu Arzneimittelpreisen höhlt Solidarprinzip der GKV aus

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 19. Oktober entschieden, dass ausländische Versandapotheken die gesetzlich festgelegten Arzneimittelpreise für rezeptpflichtige Arzneimittel unterlaufen und Patienten mit Boni locken dürfen. "Das zerstör ...

[mehr dazu]

Drei Viertel aller EU-Staaten verbieten Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln

In lediglich sieben von 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) ist der Versandhandel mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln erlaubt - und das zum Teil nur unter sehr restriktiven Bedingungen. Neben Deutschland gehören dazu Dänemark, Estland, ...

[mehr dazu]

EuGH-Entscheidung gefährdet nationale Gesundheitssysteme

Deutschlands Apotheker reagieren entsetzt auf die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) in Luxemburg, der die geltende Preisbindung für rezeptpflichtige Arzneimittel als nicht verbindlich für ausländische Anbieter einstuft. Damit hat ...

[mehr dazu]

Arzneimittelversorgung für Patienten garantieren, Planungssicherheit für Apotheken schaffen

Regierung und Parlament müssen auch in Zukunft die Arzneimittelversorgung der Bevölkerung garantieren und deshalb vor allem Planungssicherheit für Deutschlands Apotheken schaffen. Dafür sprach sich die Hauptversammlung des Deutschen Apothekertage ...

[mehr dazu]

ABDA-Präsident Schmidt fordert Apothekerschaft auf, Patienten Orientierung zu geben

Mit Mut, Offenheit und Verantwortungsbewusstsein können die Apothekerinnen und Apotheker Millionen Menschen in einer zunehmend verunsicherten Gesellschaft Orientierung geben und dadurch Vertrauen gewinnen. Mit diesem Aufruf an seine 60.000 Kolleginn ...

[mehr dazu]

Grippe: DAV-Vorsitzender Becker ruft zur Grippe-Impfung auf und bestätigt solide Impfstoffversorgung

Mit einem Aufruf, sich ab sofort gegen Grippe (Influenza) impfen zu lassen, macht sich der Deutsche Apothekerverband (DAV) gegen die Impfmüdigkeit in der Gesellschaft stark. „Lassen Sie sich schon jetzt gegen Grippe impfen - für sich selbst, für ...

[mehr dazu]

DAV-Vorsitzender Becker fordert Vermeidung von Lieferengpässen und Abschaffung der Importquote

Lieferengpässe bei Medikamenten, die Leben retten können, sollten durch mehr Transparenz auf dem Weg vom Hersteller zur Apotheke und durch bessere Rabattverträge der gesetzlichen Krankenkassen vermieden werden. Diesen Appell an Krankenkassen, Poli ...

[mehr dazu]

Kiefer kritisiert Schieflage beim neuen Medikationsplan

Ab 1. Oktober haben gesetzlich Versicherte, die mehr als drei Arzneimittel benötigen, das Recht auf einen Medikationsplan in Papierform. Dieser soll nach dem neuen E-Health-Gesetz vom Arzt erstellt und von Apothekern auf Wunsch des Patienten aktuali ...

[mehr dazu]

Stark wirkende Schmerzmittel nur in einer Kombinationstherapie anwenden

Die Verordnung von stark wirkenden Schmerzmitteln und damit auch der Beratungsbedarf in den Apotheken nehmen deutlich zu: Im Jahr 2015 gaben die Apotheken 18,4 Millionen Packungen an gesetzlich Versicherte ab. Das waren 4,5 % mehr als im Jahr 2014. D ...

[mehr dazu]

Tag der Pharmazie 2016: Helden der Gesundheit gesucht!

Abwechslungsreich, krisensicher, sozial verantwortlich und hoch angesehen: Der Apothekerberuf bietet naturwissenschaftlich interessierten Abiturienten beste Berufsaussichten. Damit diese Botschaft bei Thüringens Schülerinnen und Schülern ankommt, ...

[mehr dazu]

Ärzte und Apotheker fordern Ende der Ausschreibungen für Krebsmedikamente

Ärzte und Apotheker in Deutschland wollen gemeinsam die bestehende,effiziente Versorgung der Patienten mit lebenswichtigen Krebsmedikamenten erhalten. Die Heilberufler fordern deshalb den Gesetzgeber auf, ab sofort keine Exklusivausschreibungen von ...

[mehr dazu]

Apotheken versorgen Patienten mit Hilfsmitteln für mehr als 600 Millionen Euro pro Jahr

Für 637 Mio. Euro werden gesetzlich krankenversicherte Patienten mit Hilfsmitteln in Apotheken versorgt. Das ergeben die erstmals veröffentlichten Berechnungen des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) für das Jahr 2015 (inklusive Mehrwertsteuer). Vo ...

[mehr dazu]

Vorsicht vor K.-o.-Tropfen

Im Spätsommer finden viele Weinfeste oder andere Feiern unter freiem Himmel statt. Deren entspannte Atmosphäre nutzen immer wieder Kriminelle aus, um K.-o.-Tropfen in Getränke zu mischen und die Opfer beispielsweise sexuell zu missbrauchen. „Bei ...

[mehr dazu]

Apotheken gaben 2015 rund 200 Mio. Arzneimittel ab, die wegen der Darreichungsform besonders beratungsintensiv sind

Es kommt bei Medikamenten nicht nur auf den Wirkstoff, sondern auch auf die Darreichungsform an. Die richtige Anwendung verschiedener Darreichungsformen ist erklärungsbedürftig. Im Jahr 2015 gaben die Apotheken rund 200 Millionen Arzneimittel ab, d ...

[mehr dazu]

Schwere Mängel bei Zulassungsstudien eines indischen Unternehmens: Apotheken stoppen Abgabe von Generika nach BfArM-Bescheid

Erneute Zweifel an einem indischen Auftragsforschungsunternehmen, das Daten für die Arzneimittelzulassung erheben sollte: Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat eine Liste der Medikamente veröffentlicht, deren Zulassun ...

[mehr dazu]

Ein kleiner Pieks, der Leben retten kann

Impfungen bieten in jedem Lebensalter Schutz vor Infektionskrankheiten

Nicht nur Kinder sollten durch Impfungen gegen ansteckende Krankheiten geschützt werden. Regelmäßiges Auffrischen der Immunisierungen gegen Masern, Tetanus, Keuchhusten und Co. ist auch für Erwachsene unabdingbar. Dennoch sinkt in Deutschland die ...

[mehr dazu]

Entwurf des Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetzes enthält richtige Schritte

Zu dem vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Arzneimittelversorgung erklärt der Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V., Friedemann Schmidt:

[mehr dazu]

Medikationsfehler gemeinsam vermeiden

2. Internationaler Tag der Patientensicherheit am 17. September 2016

Von leichten Gesundheitsstörungen über schwere Erkrankungen bis hin zum Tod: Fehler bei der Medikamentengabe können viele – und teilweise gravierende – Folgen haben. Der 2. Internationale Tag der Patientensicherheit am 17. September 2016 will ...

[mehr dazu]

Hans-Meyer-Medaille für herausragende Verdienste an drei Apotheker verliehen

Die Hans-Meyer-Medaille als höchste Auszeichnung der deutschen Apothekerschaft wurde an Monika Koch, Dr. Peter Homann und Heinz-Günter Wolf verliehen. Auf der heutigen Mitgliederversammlung der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbänd ...

[mehr dazu]

Reiseapotheke an den Urlaubsstil anpassen

Wer in Urlaub fährt, sollte vor allem bei Auslandsreisen eine Reiseapotheke mitnehmen. Was genau in eine Reiseapotheke gehört, hängt unter anderem vom Reisestil und der medizinischen Versorgung im Urlaubsland ab. „Bei einer mehrwöchigen Rucksac ...

[mehr dazu]

Apothekenkunden für Plastikmüll sensibilisieren

Deutschlands Apotheker wollen Müll vermeiden helfen, indem sie Plastiktüten in Apotheken nicht mehr kostenlos abgeben oder ihre Kunden zu einem Verzicht auf Plastiktüten aufrufen. „Wir unterstützen Umweltschutz und Nachhaltigkeit als gesamtgese ...

[mehr dazu]

ARMIN startet Medikationsmanagement

Die Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) startet am 1. Juli 2016 das Medikationsmanagement. Damit können nun auch Patienten der AOK PLUS direkt von dem Modellvorhaben profitieren.
Durch die im Rahmen des Medikationsmanagements k ...

[mehr dazu]

Bundesapothekerkammer aktualisiert Berufsbild

Die Bundesapothekerkammer hat ein aktualisiertes Berufsbild für Apothekerinnen und Apotheker verabschiedet. „Apotheker sind berufen, die Bevölkerung ordnungsgemäß mit Arzneimitteln zu versorgen. Dieser Auftrag richtet sich an jeden Apotheker, d ...

[mehr dazu]

Patienten bei Cannabis-Anwendung nicht im Stich lassen

Patienten, die aus medizinischen Gründen Cannabis brauchen, dürfen bei der Anwendung des Arzneimittels nicht im Stich gelassen werden. Das ist eine zentrale Botschaft des Symposiums „Cannabis als Arzneimittel – Fakten und Herausforderungen“, ...

[mehr dazu]

Überdosierung von Durchfallmitteln mit Loperamid ist gefährlich

Rezeptfreie Medikamente mit Loperamid werden seit langem in der Selbstmedikation von Durchfall eingesetzt. Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert aktuell darüber, dass die Überdosierung von Loperamid zu schwerwiegenden ...

[mehr dazu]

Tag der Apotheke: Herausforderungen der Arzneimittelversorgung für Patienten annehmen

Die mehr als 20.000 Apotheken in Deutschland nehmen die demografischen, pharmazeutischen und sozialökonomischen Herausforderungen des Gesundheitswesens an, um ihre täglich 3,6 Millionen Patienten auch in Zukunft gut mit Arzneimitteln zu versorgen. ...

[mehr dazu]

Medikamente auch während des Ramadans einnehmen

Muslime sollten während des Ramadans nicht unbedacht auf die Einnahme ihrer Medikamente verzichten. Häufig sind Risiken durch eine Anpassung der Dosis vermeidbar. „Wer dauerhaft zu bestimmten Tageszeiten Medikamente einnehmen muss, sollte mit sei ...

[mehr dazu]

Bundeseinheitlicher Medikationsplan: IT-Umsetzung steht

Der Medikationsplan kommt – inklusive einer IT-Spezifikation:
Fristgerecht legten die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), der Deutsche Apothekerverband (DAV) und die Bundesärztekammer (BÄK) eine Vereinbarung zum bundeseinheitlichen ...

[mehr dazu]

Apotheken unterstützen Tag der Organspende

Am 4. Juni findet der diesjährige „Tag der Organspende“ statt. Derzeit warten in Deutschland mehr als 10.000 Patienten auf ein Spenderorgan. „Jeder Bundesbürger sollte sich einmal im Leben Gedanken darüber machen, ob er seine Organe spenden ...

[mehr dazu]

Importquote für Arzneimittel streichen: Mehr Sicherheit, weniger Bürokratie

Gemeinsame Pressemitteilung von AOK Baden-Württemberg und DAV

Die AOK Baden-Württemberg und der Deutsche Apothekerverband (DAV) fordern gemeinsam die Streichung der Importquote für Arzneimittel, die für alle Apotheken bei Einlösung von Rezepten für gesetzlich krankenversicherte Patienten verpflichtend ist. ...

[mehr dazu]

Apotheker können Arzneimitteltherapie in Pflegeheimen verbessern

Apotheker können entscheidend dazu beitragen, die Arzneimitteltherapie in Pflegeheimen zu verbessern. Dazu referierte Prof. Dr. Ulrich Jaehde beim pharmacon, einem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer. Der Apotheker lehrt K ...

[mehr dazu]

Vorsicht Fehler: Apotheker demonstrieren die richtige Anwendung von Medikamenten

Viele Patienten haben Schwierigkeiten damit, Arzneimittel richtig anzuwenden. Besonders Senioren sehen und hören oft schlechter, zudem nimmt ihre Kraft in den Händen ab und die Feinmotorik lässt nach. „Apotheker sind die Experten für Arzneimitt ...

[mehr dazu]

Schlagartig auftretende Kopfschmerzen sind immer ein Notfall

Kopfschmerzen können ein Grund sein, einen Notarzt bzw. einen Krankenwagen zu rufen. Darüber referierte der Neurologe Dr. Holger Kaube beim pharmacon, einem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer. „Der Hinweis, dass wieder ...

[mehr dazu]

Gemeinsame Pressemitteilung: Neue Regeln für Korrekturverfahren bei Arzneimittelrezepten – mehr Handlungsspielraum für Apotheker

Mit einem einvernehmlichen Beschluss hat die Schiedsstelle nach § 129 SGB V am gestrigen Montag neue Regeln für Korrekturverfahren („Retaxationen“) bei Arzneimittelverordnungen für Krankenkassen und Apotheker festgelegt. Künftig sollen unbede ...

[mehr dazu]

Bei Nervenschmerzen helfen rezeptfreie Schmerzmittel nicht

Bei der Behandlung von Schmerzen, die durch Nervenverletzungen oder -schäden hervorgerufen werden (sog. neuropathische Schmerzen), sind rezeptfreie Schmerzmittel in der Regel nicht wirksam. „Rezeptfreie Wirkstoffe wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofe ...

[mehr dazu]

Kiefer: Vereinbarter Papier-Medikationsplan ist zu kurz gesprungen

Mit einer deutlichen Botschaft eröffnete Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer (BAK), gestern den Fortbildungskongress pharmacon: „Ein Medikationsplan ohne begleitende Medikationsanalyse und kontinuierliches Medikationsmanagemen ...

[mehr dazu]

Ehrliche Apotheker nicht diffamieren

Jedes Jahr rechnen Apotheken mehr als 460 Millionen Rezepte mit der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ab. Dabei werden rund 750 Millionen ärztlich verordnete Arzneimittel abgegeben. "Die überwältigende Mehrheit der Apotheker in Deutschland ve ...

[mehr dazu]

ABDA gewinnt COMPRIX 2016 für beste crossmediale Kampagene

Neue Kampagnenwelle angelaufen

Die Imagekampagne "Näher am Patienten" der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände ist mit dem renommierten COMPRIX 2016 Gold ausgezeichnet worden. In der Königsdisziplin "crossmediale Kampagne" hat sich das gemeinsam mit der Agentu ...

[mehr dazu]

Asthma-Medikamente vom Apotheker demonstrieren lassen

Wer gegen Asthma oder eine andere Lungenerkrankung Medikamente inhaliert, sollte sich die Anwendung in der Apotheke erklären lassen. „Besonders langjährige Patienten sind davon überzeugt, dass sie ihre Medikamente richtig anwenden. Aber viele In ...

[mehr dazu]

Erstes Etappenziel bei der Umsetzung des bundeseinheitlichen Medikationsplans

Gemeinsame Pressemitteilung von KBV, BÄK und DAV

Patientensicherheit – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), der Deutsche Apothekerverband (DAV) und die Bundesärztekammer (BÄK) legen eine gemeinsame Vereinbarung zur Erstellung eines Medikationsplans vor.

Ab dem 1. Oktober ...

[mehr dazu]

Arzneimittel-Lieferengpässe durch bessere Rabattverträge der Krankenkassen ausschließen

DAV-Wirtschaftsforum in Berlin

Arzneimittel-Rabattverträge der Krankenkassen sollten bei jedem Wirkstoff mit mindestens drei pharmazeutischen Unternehmen geschlossen werden, um Lieferengpässe für Apotheken und Patienten auszuschließen. "Weg von den Exklusivverträgen mit einze ...

[mehr dazu]

Arzneimittelzuzahlungen 2015 steigen auf 2,1 Mrd. Euro an

DAV-Wirtschaftsforum in Berlin

Die Zuzahlungen für Arzneimittel zugunsten der gesetzlichen Krankenkassen steigen auf fast 2,1 Mrd. pro Jahr an. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Jahre fort: 2013 waren es noch 1,98 Mrd. Euro, 2014 schon 2,03 Mrd. Euro, und 2015 nun 2,08 M ...

[mehr dazu]

Europäische Impfwoche 2016:

Umsatz mit Impfstoffen steigt in Deutschland auf 1,2 Mrd. Euro pro Jahr an

Für fast 1,2 Mrd. Euro pro Jahr werden Impfstoffe gegen Grippeviren, Gebärmutterhalskrebs oder Kinderkrankheiten von Apotheken an Ärzte zur Impfung ihrer Patienten abgegeben. Diese Impfstoffe werden in der Regel als Sprechstundenbedarf verordnet. ...

[mehr dazu]

Apotheker begrüßen Antikorruptionsgesetz: Patientenschutz gewährleistet

Die Apotheker in Deutschland unterstützen das Ziel des Gesetzgebers, jedwede Korruption im Gesundheitswesen konsequent zu bekämpfen. Zu dem heute vom Bundestag beratenen Antikorruptionsgesetz sagt der Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutsch ...

[mehr dazu]

Apotheken stellten 2015 mehr als 7 Mio. allgemeine Rezepturarzneimittel für gesetzlich Versicherte her

Im Jahr 2015 haben die öffentlichen Apotheken 7,2 Millionen so genannte allgemeine Rezepturen wie z.B. Kapseln oder Salben für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) hergestellt. Das ergab eine Auswertung von Verordnungen durch das ...

[mehr dazu]

Flyer in 12 Sprachen informieren über Apothekensystem

Wie funktionieren deutsche Apotheken und wie bekommen Patienten Medikamente? Was ist der Unterschied zwischen verschreibungspflichtigen und apothekenpflichtigen Arzneimitteln? Was kosten Medikamente? Zu diesen und weiteren grundlegenden Fragen hat di ...

[mehr dazu]

Apotheker gegen Plastiktüten

Seit heute geben viele Apotheken Plastiktüten an ihre Kunden nicht mehr kostenlos ab. Die Höhe der freiwilligen Gebühr legt die jeweilige Apotheke fest. Zusätzlich bitten viele Apotheken ihre Kunden, auf die oft gedankenlos genutzten Plastiktüte ...

[mehr dazu]

ABDA beruft die DAC/NRF-Kommission turnusgemäß neu

Ein Drittel der Mitglieder der Kommission des DAC/NRF (Deutscher Arzneimittel-Codex/Neues Rezeptur-Formularium) wurde vom Geschäftsführenden Vorstand der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. für den Zeitraum von sechs Jahre ...

[mehr dazu]

Impfausweis nicht nur vor Fernreisen kontrollieren

Der Impfausweis gehört neben der Reiseapotheke zu den wichtigsten gesundheitsbezogenen Urlaubsvorbereitungen eines jeden Weltenbummlers und Überseetouristen. "Reiseimpfungen gegen Tropenkrankheiten können je nach Region und Saison sehr wichtig sei ...

[mehr dazu]

Apothekenzahl 2015 weiter gesunken

Die Zahl der Apotheken in Deutschland ist zum Ende des Jahres 2015 auf 20.249 gesunken. Das sind 192 Apotheken weniger als Ende 2014. Damit hält der Abwärtstrend weiter an, hat sich aber abgeschwächt. Den 346 Schließungen stehen nur 154 Neueröff ...

[mehr dazu]

Arzneimittelkosten für die Steuererklärung 2015: Zuzahlungen und Selbstmedikation geltend machen

Bei der Steuererklärung können Arzneimittelausgaben als außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden. Dazu zählen sowohl die gesetzlichen Zuzahlungen in Höhe von 5 bis 10 Euro pro rezeptpflichtigem Medikament als auch die Kosten für die ...

[mehr dazu]

AVOXA – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH: eine starke Stimme im Apothekenmarkt

Die Zusammenführung der operativen ABDA-Tochtergesellschaften unter einem Dach schreitet weiter voran. Nach der Ankündigung im vorigen Jahr hat der Geschäftsführende Vorstand der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände heute beschlo ...

[mehr dazu]

Ärzte verordnen Kindern nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel vor allem gegen Erkältung

Im Winterhalbjahr 2014/2015 gaben die Apotheken rund 20 Mio. Packungen auf Kassenrezept verordnete nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel für Kinder unter 12 Jahren ab. Das ermittelte das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut e.V. (DAPI). Mehr als d ...

[mehr dazu]

Arzneimittelsicherheit: Nasen- und Mundsprays mit Lokalantibiotikum Fusafungin in der Diskussion

Der Ausschuss für Risikobewertung (PRAC) der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA hat empfohlen, die Zulassungen Fusafungin-haltiger Nasen- und Mundsprays zu widerrufen. Hintergrund ist der Anstieg der Meldezahlen zu schweren allergischen Reaktion ...

[mehr dazu]

Rabattarzneimittel: Kassen sollten Patienten entlasten und Ausschreibungen an mehrere Hersteller vergeben

Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) aller Rabattarzneimittel in der gesetzlichen Krankenversicherung sind zum Stichdatum 15. Februar zuzahlungspflichtig. Nur ein knappes Drittel (32 Prozent) aller rezeptpflichtigen Medikamente, die einem Rabattvertrag ...

[mehr dazu]

Apotheker begrüßen Gesetzesinitiative zu ärztlich verordnetem Cannabis

Apotheker fordern seit langem, dass medizinisch notwendiges Cannabis wie andere Arzneimittel behandelt wird. Dieses Anliegen hat der Gesetzgeber jetzt aufgegriffen. Im Januar 2016 wurde ein Referentenentwurf des ‚Gesetzes zur Änderung betäubungsm ...

[mehr dazu]

Apotheken meldeten 2015 mehr als 8400 Verdachtsfälle von Arzneimittelrisiken

Apotheken meldeten der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) im Jahr 2015 mehr als 8400 Verdachtsfälle von Arzneimittelrisiken. „Apotheken leisten durch die Meldungen an die AMK einen bedeutsamen Beitrag für eine erhöhte Arzneimit ...

[mehr dazu]

Pflanzliche Arzneimittel gegen Verdauungsbeschwerden weder über- noch unterschätzen

Internationaler Fortbildungskongress pharmacon

Pflanzliche Arzneimittel haben sich gegen verschiedene Verdauungsbeschwerden bewährt. Die so genannten Phytopharmaka gehören ohne Einschränkungen zur wissenschaftlich ausgerichteten Schulmedizin. „Es ist wichtig, pflanzliche Arzneimittel richtig ...

[mehr dazu]

Verstopfung: Änderung der Lebensgewohnheiten reicht zur Behandlung meist nicht aus

Internationaler Fortbildungskongress pharmacon

Chronische Verstopfung ist entgegen dem Vorurteil nicht nur eine harmlose Befindlichkeitsstörung ohne Krankheitswert. Laut ärztlicher Leitlinie ist sie weder selbst verschuldet noch leicht zu korrigieren“, sagte Apothekerin Hiltrud von der Gathen ...

[mehr dazu]

Medikamentöse Therapie chronischer Darmentzündungen deutlich verbessert

Internationaler Fortbildungskongress pharmacon

„Durch die Entwicklung neuer Arzneistoffe lassen sich chronische Darmentzündungen heute deutlich besser behandeln als noch vor einigen Jahren“, sagte Prof. Dr. Gerd Bendas von der Universität Bonn beim pharmacon, einem internationalen Fortbildu ...

[mehr dazu]

Arzneimitteltherapiesicherheit braucht Arzt und Apotheker

"Die Arzneimittelsicherheit ist und bleibt die zentrale Aufgabe der Apotheker, unabhängig vom jeweiligen Tätigkeitsfeld", sagte Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer (BAK), anlässlich der gestrigen Eröffnung des internationalen ...

[mehr dazu]

Richtige Ansätze, aber wichtige Zukunftsaspekte fehlen noch

Das Verbot von Online-Verschreibungen ist richtig, aber wichtige Aspekte zur Sicherung einer qualitativ hochwertigen Arzneimittelversorgung fehlen noch im Referentenentwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vors ...

[mehr dazu]

Krankenkassen können Patienten von Medikamentenzuzahlungen entlasten

Die gesetzlichen Krankenkassen können ihre Versicherten auf verschiedenen Wegen von Zuzahlungen zu Arzneimitteln befreien. "Die Krankenkassen erhalten schließlich auch die kompletten Zuzahlungen der Patienten, die jede Apotheke einziehen und weiter ...

[mehr dazu]

 

 

 
Das apothekenspezifische QM-System

ZetA-Logo

Schriftgröße ändern:
  kleiner normal größer