Home Sitemap Kontakt Impressum Datenschutz Informationen zum Datenschutz

 

Alles schläft, eine(r) wacht

Krankheit kennt keine Feiertage. Doch zum Glück gibt es den Nacht- und Notdienst der Apotheken: Sie versorgen alle Patienten, die außerhalb der regulären Öffnungszeiten dringend Medikamente brauchen. Eine Zusatzleistung, die international als bei ...

[mehr dazu]

Orientierung im Medikamentendschungel

Bis zu acht verschiedene Medikamente nehmen deutsche Senioren über 60 Jahren im Durchschnitt täglich ein. Hier den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach – zumal, wenn Wahrnehmung, Feinmotorik oder Gedächtnis bereits geschwächt sind. ...

[mehr dazu]

Wenn Schmerz zum Alltag gehört

Schmerz ist ein wichtiges Warnsignal des Körpers. Nicht immer vergeht er zusammen mit der Beeinträchtigung, die ihn verursacht hat: Mitunter "verselbständigt" er sich zu einem eigenständigen Krankheitsbild, das die Lebensqualität der Betroffenen ...

[mehr dazu]

Natürlich gegen Blasenentzündung - Pflanzliche Arzneimittel eignen sich sehr gut zur Selbstmedikation

Auch wenn die Spätsommersonne lacht, kann es draußen bereits empfindlich kalt sein. Wer sich jetzt nicht warm genug anzieht oder auf kalten Untergründen sitzt, riskiert eine schmerzhafte Blasenentzündung. Doch das typische Frauenleiden lässt sic ...

[mehr dazu]

Herzlich willkommen in Weimar

Am 26. und 27. September findet die 5. ZetA-Akademie der Landesapothekerkammer Thüringen (LAKT) in Weimar statt. Etwa 200 Apotheker und Mitarbeiter erwarten die Organisatoren zum größten Thüringer Fortbildungskongress für Pharmazeuten. Es ist im ...

[mehr dazu]

Rot, blau, gelb oder grün: Das bedeuten die Farben Ihrer Rezepte

Ärzte verordnen Medikamente auf Rezeptformularen, die unterschiedliche Farben haben. Viele Patienten wissen jedoch nicht, wann und warum sie ein rotes, ein grünes, ein blaues oder ein gelbes Formular erhalten. Die vier Verordnungsweisen unterscheid ...

[mehr dazu]

Thüringer Ärzte und Apotheker sehen industrielle Zweit- bzw. Neuverblisterung von Arzneimitteln kritisch

Die patientenindividuelle Zweit- bzw. Neuverblisterung hat in den letzten Jahren in Thüringen insbesondere im Rahmen der Heimversorgung zugenommen. Welche Auswirkungen diese Versorgungsform auf die Arzneimitteltherapie möglicherweise hat, haben Är ...

[mehr dazu]

Kortison: ein vielseitiger Helfer, der mehr Vertrauen verdient

Es ist so vielseitig einsetzbar wie kaum ein anderer Wirkstoff – und ebenso gefürchtet: eine Behandlung mit Kortison! Doch die Angst ist unbegründet: Bei richtiger Anwendung haben kortisonhaltige Medikamente kaum Nebenwirkungen und helfen sehr ef ...

[mehr dazu]

Der Sommer hat auch Schattenseiten

So schön der Sommer ist: allzu hohe Temperaturen machen vor allem älteren Menschen oft zu schaffen, weil ihr Organismus anders arbeitet als bei jüngeren. Da ist jede Art der Erfrischung willkommen. Doch die schnelle Abkühlung, z. B. per Klimaanla ...

[mehr dazu]

Verantwortung für zwei

Werdende und stillende Mütter sollten Medikamente nur einnehmen, wenn es unvermeidlich ist. Denn über Nabelschnur und Muttermilch erreichen die Arzneistoffe auch das Baby und können ihm zum Teil sogar erheblich schaden. Vor jeder Medikamentengabe ...

[mehr dazu]

Krankheit kennt keine Feiertage

Kopfschmerzen, Fieber, Verdauungsprobleme: gesundheitliche Beschwerden können aus erholsamen Feiertagen schnell eine unangenehme Leidenszeit machen. Doch zum Glück gibt es den Nacht- und Notdienst der Apotheken, denn sie versorgen alle Patienten, d ...

[mehr dazu]

Tag der Apotheke am 5. Juni zum Thema Nahrungsmittel-Wechselwirkungen

Nahrungs- und Genussmittel können die Wirkung von Medikamenten zum Teil erheblich beeinflussen. Zum diesjährigen Tag der Apotheke am 05. Juni 2014 starten daher auch Thüringens Apotheken unter dem Motto „Sicher isst sicher“ eine Informationska ...

[mehr dazu]

Schutz vor unerwünschten Souvenirs - Reiseimpfungen rechtzeitig vornehmen

In gut zwei Monaten beginnen in Thüringen die Sommerferien: höchste Zeit, sich reisemedizinisch beraten zu lassen – auch in punkto Impfungen. Eine Überprüfung und ggf. Ergänzung des Impfschutzes ist dabei nicht nur für Fernreisende nach Afrik ...

[mehr dazu]

Viele Formen, viele Ursachen

Rote Flecken, Knötchen, Bläschen oder Quaddeln, die jucken oder brennen: hinter solchen unangenehmen Hautveränderungen können auch Medikamente stecken. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen sind neben Allergien oder Infektionskrankheiten wie Masern ...

[mehr dazu]

Schnelle Hilfe im Notfall – auch an Ostern

Krankheit kennt keine Feiertage – doch zum Glück gibt es den Nacht- und Notdienst der Apotheken. Eine Zusatzleistung, die international als beispielhaft gilt, für die Apotheker aber schlicht Ausdruck ihrer Verantwortung gegenüber den Patienten i ...

[mehr dazu]

Neue Vorschrift für Kfz-Verbandskästen - Inhalt häufig veraltet

Man braucht ihn selten, aber dann sollte er in Bestform sein: der Verbandskasten in Auto oder Motorrad. Ein guter Anlass, diesen wieder einmal einer Inspektion zu unterziehen, ist eine seit 1. Januar 2014 gültige neue DIN-Norm: sie schreibt vor, das ...

[mehr dazu]

Künftige Gesundheitshelden werden belohnt

Mehr gewinnen als nur einen Einblick: Das können Schüler der 10. bis 12. Klassen in Thüringens Apotheken noch bis Ende Februar im Rahmen eines Schnupperpraktikums. Denn unter allen Teilnehmern verlost die Landesapothekerkammer Thüringen ein iPad ...

[mehr dazu]

Einmal tief Luft holen, bitte!

Ob als Spray oder Trockenpulver: die meisten Medikamente gegen Asthma werden inhaliert. Doch optimal wirken können sie nur, wenn sie richtig angewendet werden. Das ist gar nicht so einfach: viele der rund 3,4 Millionen deutschen Asthmapatienten mach ...

[mehr dazu]

"Du bist, was du isst": fit und gesund im Jahr 2014

Gute Vorsätze haben zu Jahresbeginn Hochkonjunktur und die Gesundheit spielt dabei meist eine große Rolle. So beschließt fast die Hälfte aller Deutschen alljährlich, sich in den kommenden zwölf Monaten gesünder zu ernähren. Zum neuen Jahr hab ...

[mehr dazu]