Keine Ermittlung gegen Thüringer Apotheker

30.10.2019 - Information & Internet, Recht, externe Gremien, Presse
Der mdr berichtete unter dem Titel „Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Rezeptfälscher“ von einem bei der Staatsanwaltschaft Mühlhausen anhängigen Verfahren gegen ein Apothekerehepaar wegen Betrugs und Urkundenfälschung. In dem Bericht lautete ein Überschrift unter anderem: „Apotheker aus Thüringen rechnen "erschlichene" Rezepte ab“.

Da die Landesapothekerkammer Thüringen unter anderem dazu berufen ist, bei Verfehlungen oder Straftaten, die von Thüringer Apothekern oder Apothekerinnen begangen werden, einen berufsrechtlichen Überhang zu prüfen, baten wir die Staatsanwaltschaft um Auskunft, ob bei diesem Verfahren Thüringer Apotheker/innen involviert sind. Dies hat die Staatsanwaltschaft inzwischen verneint. Wir haben den mdr um eine Korrektur des Artikels gebeten.

zurück zur Übersicht